Foto ©: Markus Rock
Désirée Nick und Jack Woodhead
Foto ©: Robert Recker

Mutter Corsage - Die letzte lebende Diseuse
Chanson - Revue zwischen Glamour und Groteske

Désirée Nick, seit 40 Jahren umjubelte Hauptstadtikone, verkörpert nicht nur Herz mit Schnauze sondern Berlin Babylon schlechthin.
Seit Jahrzehnten hat sie Trash und Reality TV Geschichte geschrieben, wurde von TikTok über social media, Staatstheater, Operette, Schauspiel und als Bestsellerautorin zwar oft kopiert, doch nie erreicht: ein Urgestein und Original, was zwischen Comedy und Skandal seinesgleichen sucht und Generationen in Ost und West verbindet.
Als Diseuse erleben wir die einzig wahre Berliner Diva mit ihrer berühmt-berüchtigten Kodderschnauze mit lockerer Kehle, musikalisch begleitet am Flügel von Tilmann Albrecht: zwischen Marlene Dietrich und Lotte Lenya präsentiert sie das Erbe der legendären Berliner Chansonetten, mit Chansons welche seit ÜBER 100 Jahren die Welt becircen. Trash meets Hochkultur, Reality TV geht auf konfro mit Friedrich Holländer!
Zwischen Glamour und Groteske quiekt, lispelt, gurrt und schnurrt sie wie keine Zweite und setzt sich dabei auch gerne mal auf den ein oder anderen Schoß: you wan't frivol? Come and see the one and only La Nick! Man glaubt nicht, was this bitch alles mit dem Mund machen kann - der Podcast Lose Luder bekommt endlich ein Gesicht! Including meet&greet / selfies, Beleidigungen und Publikumsbeschimpfung gratis!

 

 

 

 

The Forbidden Material - Alles, was ich nicht sagen darf
Premiere am 31.1.2023 im TIPI

Am Flügel: Jack Woodhead


Den sensationellen Spagat zwischen Trash-Ikone und Reality-Legende bis zur strahlenden Diva der Hochkultur
beherrscht niemand so wie die unvergleichliche Kult-Legende Désirée La Nick.
Im TIPI AM KANZLERAMT stellt sie das ins Rampenlicht, was ihre größte Stärke ist:
Die Showbühne und ihr Publikum mit göttlicher Stimme und live als Comedian, als klassische Diseuse und
spektakuläre Entertainerin beherrschen!
Dafür wird sie geliebt und gefürchtet, und wer hier in der ersten Reihe Platz nimmt, muss wissen, worauf er sich einlässt!

Aber wie kann Deutschlands spitzeste Zunge noch provozieren in einer Zeit, in der die Skandale von einst
zum „New Normal“ und Mainstream geworden sind? Als gekonnte Tabubrecherin greift Désirée Nick
zu gerichtlich verbotenem Material und schmiedet daraus schillerndes Entertainment.

Mit dem exzentrischen Star-Pianisten Jack Woodhead hat La Nick einen würdigen Begleiter gefunden.
Paradiesvogel am Flügel trifft the Queen of Mean, „das Berliner Original mit Weltklasseformat“ (FAZ).
Frau Nick kommt nackt mit Federboa und Herr Woodhead mit schwarzem britischem Humor.
Wird es Streit um die High Heels oder die längsten Wimpern geben,
oder wetteifern die Beiden eher um die flinkeren Finger und das schrillste hohe C?